Ende Windows 7 & Windows Server 2008 / 2008 R2: ITK ONE GmbH hilft weiter!

Der 14. Januar 2020 ist ein wichtiges Datum für Millionen Anwender weltweit. Leider ist vielen Unternehmen hierzulande die Wichtigkeit noch nicht bewusst. An diesem Datum stellt Microsoft seinen technischen Support und das Angebot von Updates für Windows 7 sowie Windows Server 2008 / 2008 R2 ein. Falls Sie über diese Systeme in Ihrem Betrieb verfügen, ist ein zeitnahes Handeln für eine Umstellung Ihres Betriebssystems anzuraten. ITK ONE GmbH berät Sie zu diesem Thema und begleitet die Umstellung gerne professionell.

Weshalb endet die Unterstützung durch Microsoft?

Die Entwicklung von Betriebssystemen schreitet stetig voran. Aus dem Hause Microsoft sind aktuell Windows 10 sowie Windows Server 2019 die zeitgemäßen Lösungen. Auch diese erhalten regelmäßige Updates zur Erweiterung der Funktionalität sowie zum Schließen von Sicherheitslücken. Ihr Betriebssystem ist somit eine dynamische Grundlage, die Sie regelmäßig auf den neusten Stand bringen sollten. Hierzu trägt ITK ONE GmbH bei vielen Firmen durch einen Update-Service bei.

Kommt eine Software in die Jahre und ist bereits durch mehrere neuen Versionen abgelöst worden, findet keine Weiterentwicklung seitens des Herstellers mehr statt. Dieser geht davon aus, dass Sie sich mittlerweile für eine zeitgemäße Version des Produkts entschieden haben. Ab dem 14. Januar 2020 sind keine neuen Updates für die Systeme mehr zu erwarten, die Unterstützung durch Microsoft gilt fortan für Windows 8, 10 und aktuelle Server-Varianten.

Welche Folgen hat dies für Ihr Unternehmen?

Wenn Sie Windows 7 oder Windows Server 2008 / 2008 R2 nutzen, erwarten Sie für die Zukunft vielleicht keine Erweiterung des Funktionsspektrums. Dies riskiert zwar, neue und praktische Funktionen nicht nutzen zu können, was betrieblich je nach Einsatz der Plattformen verkraften könnten.

Deutlich schwerwiegender ist das Ausbleiben von Updates für die Sicherheit Ihrer Computer und Server. Ab Januar 2020 ist Ihr System schutzlos Angriffen von Hackern ausgesetzt, die nicht geschlossene Sicherheitslücken nutzen. Ein Schließen dieser Lücken ist durch die Einstellung des Supports seitens Microsoft für diese alten Betriebssysteme nicht mehr gegeben und stellt eine immense Gefahr Ihres Betriebs dar.

In Zeiten der DSGVO und sehr strengen Voraussetzungen in Datenschutz und Datensicherheit ist eine Nutzung der veralteten Betriebssysteme für Unternehmen ab Januar 2020 nicht mehr anzuraten. Kommt es zu einer Cyber-Attacke mit einem Datenklau oder ähnlichen Folgen, kann Ihrem Unternehmen ein fahrlässiger Umgang mit der IT-Sicherheit vorgeworfen werden. Die zu zahlenden Bußgelder können Ihre betriebliche Existenz gefährden.

Mit der ITK ONE GmbH Sicherheit für Ihre IT gewinnen

Eine sorgenfreie und preisbewusste Alternative ist die Umstellung Ihres Betriebssystems auf eine neue Version wie Windows 10 oder Windows Server 2019. Als erfahrener Dienstleister begleiten wir Sie gerne durch diesen Prozess und machen Sie mit den neuen Funktionen und der Bedienoberfläche der neuen Betriebssysteme vertraut.

Das Thema Sicherheit im IT-Bereich liegt uns besonders am Herzen, weshalb wir dringend von der Nutzung der veralteten Betriebssysteme im betrieblichen Bereich abraten. Kommen Sie mit uns ins Gespräch und sprechen Sie mit uns über die Systemumstellung und Ihre Bedürfnisse in der IT-Sicherheit. Mit Sicherheit finden wir gemeinsam passende Lösungen zu attraktiven Konditionen.